Klinkt Euch Ein!

Was will das Saxofon hier...?

 

Eine unterhaltsam - lehrreiche Stunde mit der Familie der Holzblasinstrumente

Es geht um Blasinstrumente, bei denen die Schwingung mittels Luftblatt oder Rohrblatt erzeugt wird. Der Spieler bestimmt die Tonhöhe vor allem durch Öffnen und Schließen von Tonlöchern. Die ersten Holzblasinstrumente waren aus Knochen hergestellt. Eines der ältesten bisher entdeckten Instrumente, eine Flöte aus Mammutelfenbein aus einer Höhle bei Blaubeuren, wird auf ein Alter von mehr als 30 000 Jahren geschätzt. Vom Mittelalter bis gegen 1800 entwickelten die Instrumente sich nur langsam weiter. Wir lernen die modernen Nachfahren kennen und können einige auch ausprobieren. Viele heutige Holzblasinstrumente werden aus Metall oder Kunststoffen gebaut. Andererseits besteht beispielsweise der Zink aus Holz und hat Tonlöcher, ist aber wegen der Art seiner Schwingungserzeugung ein Blechblasinstrument. Und was ist mit dem Saxofon? Erfunden hat es der Belgier Adolphe Sax im Jahre 1840. Als Begründung gab er an: Es fehlt ein gut klingendes Holzblasinstrument der tiefen Lage.

Aber das Saxofon wird doch aus Metall gebaut und sieht wie ein Blechblasinstrument aus!

Wir werden Klarheit schaffen. Wir – das sind das weltweit bekannte Gewandhausbläserquintett, der Super-Saxofonist Frank Nowicky und der neugierige  Moderator Peter Zimmer.

 

Dauer: ca. 1 Stunde

Kartenvorverkauf ab 18.1.2019 in der Musikalienhandlung OELSNER

Ort
Gewandhaus, Mendelssohn-Saal
Datum
01.02.2019, 09:00 Uhr 01.02.2019, 11:00 Uhr
Eintritt
4,00 EUR
Klassenstufe
5, 6

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu k├Ânnen.