Klinkt Euch Ein!

Als die Seele zu tanzen begann - Tänze im Film

Menschen sind Tänzer. Auch, wenn nicht alle das von sich selbst sagen würden. Zu allen Zeiten und in allen Kulturen wurde und wird getanzt: Für Regen oder Glück bei der Jagd, für den König oder mit dem ganzen Dorf, um Gott nahe zu sein oder einfach nur zum Spaß!

Das Filmmusik-Schulkonzert des Leipziger Symphonieorchesters ist unter Corona-Bedingungen nicht so aufführbar, wie gewohnt. Aber neben den großen sinfonischen Filmmusiken gibt es ja auch noch andere! Und so präsentiert das Leipziger Symphonieorchester in diesem Schulkonzert gewohnt schwungvoll in kleiner Besetzung Tänze aus Filmen, z. B. aus Stanley Kubricks "eyes wide shut" oder aus "Johann Sebastian Bach" mit Ulrich Thein. Es erklingen Werke von Edvard Grieg, Diego Ortiz, Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Johann Strauß und Anderen. Vertreten sind Schreit-Tänze, Volkstänze, Walzer, Tango und Flamenco, sowie Boogie-Woogie und Discomania. Auch, wenn es kein Tanz ist: René Gießens Klassiker aus Ennio Morricones "Once upon a time in the west" darf nicht fehlen ...

Dauer: ca. 1 Stunde

Kartenvorverkauf ab 22.1.2020 in der Musikalienhandlung M. OELSNER

Mitwirkende

Leipziger Symphonieorchester

René Giessen, Mundharmonika und Leitung

Ort
Die Orte werden per Ausschreibung vergeben
Datum
03.03.2021, 09:00 Uhr 03.03.2021, 11:00 Uhr 31.03.2021, 09:00 Uhr 31.03.2021, 11:00 Uhr 01.04.2021, 09:00 Uhr 01.04.2021, 11:00 Uhr
Eintritt
3,00 €
Klassenstufe
6, 7, 8

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Google Chrome Frame.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.